Bitcoin kaufen: die ultimative Anleitung für jeden Anwendungsfall

Hunderte Krypto-Handelsplätze tummeln sich in Deutschland. Da verliert man schnell die Übersicht. Wenn du Bitcoin kaufen möchtest, findest du hier eine vollständige Anleitung für jeden Anwendungsfall.

Von Bitcoin-Sparplan bis zur Einzelinvestition. Von Crypto-Lending bis zur Möglichkeit, Bitcoin zu verschenken. Für jeden Anwendungsfall gibt es einen perfekten Anbieter. Ich habe jeden Handelsplatz selbst ausprobiert. In dieser exklusiven Liste landen nur die Exchanges, die in der EU oder Schweiz zertifiziert und besonders einfach zu bedienen sind.

Ich würde nicht mehr Bitcoin auf einem Handelsplatz belassen, als ich Bargeld in meinem Portemonnaie herumtrage. Für höhere Beträge nutze ich ein Cold Wallet wie die Bitbox02*, das nicht mit dem Internet verbunden ist. Die Bitbox02 ist maximal verlässlich. Mit dem Code "kinderleicht" erhältst du 5 % Rabatt auf den Kaufpreis.

Warum Bitcoin kaufen?

Bitcoin wird heftig kritisiert in den Medien. Dazu kommt: Der Kurs schwankt stärker als die Stimmung von 2-jährigen Kindern. Warum solltest du jetzt noch Bitcoin kaufen?

Bitcoin ist disruptiv. Die Finanzbranche erbebt, setzt sich die Kryptowährung einmal durch. Ähnlich wie das Internet oder Autos werden bahnbrechende Erfindungen zu Beginn kritisiert.

Bitcoin steckt noch in den Kinderschuhen. Ist die Kryptowährung weit verbreitet, spricht vieles dafür, dass der Kurs weniger stark schwankt. 

Es kann sich durchaus in 2022 noch lohnen, in Bitcoin zu investieren. Am besten einen kleinen Teil deines Portfolios und nicht alles auf einmal. So siehst du Kursstürze gelassen und bleibst langfristig investiert. Denn einen Anlagehorizont von über 5 - besser noch 10 - Jahren solltest du schon mitbringen.

Mit dem Bitcoin-Sparplan vom Durchschnittskosten-Effekt profitieren

Wenige wissen, wie schnell es geht, einen Bitcoin-Sparplan anzulegen. Innerhalb von 15 Minuten sparst du monatlich oder wöchentlich Bitcoin. Selbst, wenn du kein Technik-Freak bist, klappt das in so kurzer Zeit.

Ist der Sparplan einmal aufgesetzt, musst du dich um nichts mehr kümmern. Ein Dauerauftrag geht von deinem Girokonto ab, die Bitcoin werden automatisch auf dein Wallet überwiesen. Natürlich ist es möglich, die Zahlungen zu pausieren, anzupassen oder auszusetzen.

In diesem Artikel erhältst du eine einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Kauf von Bitcoin über die Relai-App*. (Nutze den Code "KINDERLEICHT", um 0,5 % Gebühren bei jeder Transaktion zu sparen.). So bezahlst du bei Relai für einen Bitcoin-Sparplan über 100 Euro nur noch 1 % Gebühren pro Transaktion.

  • Auszahlung direkt auf dein Cold Wallet
  • Keine Verifizierung notwendig
  • Kein Benutzerkonto muss angelegt werden
  • Zahlung direkt vom eigenen Girokonto
  • Mit dem Code "Kinderleicht" um 0,5 % weniger Gebühren bezahlen
  • Nur Bitcoin verfügbar

Was ist ein Bitcoin-Sparplan?

Mit einem Sparplan investierst du in regelmäßigen Abständen. Du profitierst dabei von dem Cost-Average-Effekt oder Durchschnittskosteneffekt.

Sinkt der Kurs, kaufst du verhältnismäßig mehr Bitcoin. Steigt der Preis, kaufst du weniger. Über einen längeren Zeitraum betrachtet - wie zum Beispiel ein Jahr - zahlst du einen geringeren Durchschnittspreis für deine Anteile.

Allerdings trifft der Cost-Average-Effekt nicht in jedem Fall zu. Unter Umständen könnte eine Einmalanlage eine bessere Rendite erzielen als ein Sparplan. Falls der Kurs gleichmäßig steigt, wäre sie die bessere Wahl.

Rechenbeispiel Durchschnittskosteneffekt

Anlegerin A kauft jeden Monat Bitcoin-Anteile im Wert von 100 Euro. Anlegerin B investiert zum Jahresbeginn einmalig 1.200 Euro. So entwickeln sich ihre Bitcoin Wallets:

Monat

Preis für 1 Bitcoin

Wallet A 

Wallet B

Januar

43.034 EUR

0,0023237 Bitcoin

0,027884 Bitcoin

Februar

30.863 EUR

0,005564 Bicoin

0,027884 Bitcoin

März

29.051 EUR

0,009006 Bitcoin

0,027884 Bitcoin

April

33.794 EUR

0,011965 Bitcoin

0,027884 Bitcoin

Mai

42.144 EUR

0,014338 Bitcoin

0,027884 Bitcoin

Juni

40.290 EUR

0,016820 Bitcoin

0,027884 Bitcoin

Juli

51.874 EUR

0,018748 Bitcoin

0,027884 Bitcoin

August

52.977 EUR

0,020635 Bitcoin

0,027884 Bitcoin

September

40.912 EUR

0,023079 Bitcoin

0,027884 Bitcoin

Oktober

32.409 EUR

0,026165 Bitcoin

0,027884 Bitcoin

November

33.932 EUR

0,029112 Bitcoin

0,027884 Bitcoin

Dezember

38.137 EUR

0,031734 Bitcoin

0,027884 Bitcoin

In diesem Fall war der Sparplan rentabler. Anlegerin A besitzt am Ende des Jahres um  0,00385 Bitcoin mehr (umgerechnet 147 Euro)

Vorteile eines Bitcoin-Sparplans

Bei stark schwankenden Assets wie Kryptowährungen ist ein regelmäßiger Sparplan sinnvoll. Du erzielst nicht nur einen günstigeren Durchschnittspreis, du schonst auch deine Nerven.

Auch wenn du kein hohes Startkapital hast, ist ein monatlicher Sparplan die richtige Wahl. Du überweist nach dem Gehaltseingang regelmäßig einen bestimmten Betrag. Das Geld ist aus deinen Augen. Du kannst es nicht mehr konsumieren. 

Bei Relai sparst du zusätzlich 0,5 % Gebühren mit einem Sparplan - im Gegensatz zu einer Einmaleinlage. Hier die Kostenaufschlüsselung von Relai:


Gebühren

Einzelinvestition

2.5 %

Transaktion über 100 EUR

- 0.5%

Einen Sparplan einrichten

- 0.5%

Den Empfehlungscode "KINDERLEICHT" verwenden

- 0.5 %

Schritt-für-Schritt-Anleitung für einen Bitcoin-Sparplan mit Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

1) Relai-App herunterladen

Die Relai-App ist über den App Store* oder Google Play Store* erhältlich. Im App Store erreicht sie 4,4 von 5 Sternen, auf Google Play 4,3 Sterne.

2) Relai-Wallet sichern

Nachdem du die Relai-App heruntergeladen hast, musst du dein Relai-Wallet sichern. Relai ist nicht nur Handelsplatz, sondern auch ein Wallet, das zur Aufbewahrung deiner bitcoin dient.

Wenn du weniger als 900 Euro pro Tag über Relai investieren willst, dann ist eine Sicherung auf Level 1 ausreichend. Dafür notierst du 12 Wörter (Seed Phrase) und bewahrst sie offline an einem sicheren Platz bei dir zu Hause, im Bankschließfach oder bei Freunden auf.

Selbst, wenn dein Smartphone verloren geht, lädst du beim neuen Smartphone die Relai-App nochmal herunter und entsperrst dein Wallet mit den 12 Wörtern.

Verliere jedoch niemals die 12 Wörter - niemand kann dir helfen, sie wieder herzustellen. Nicht einmal Relai weiß die.

3) Daten für Bitcoin-Sparplan erstellen

Um deinen Sparplan aufzusetzen, klicke in der Relai-App auf das "+"-Symbol und auf "kaufen". Nun tippst du den gewünschten Betrag ein (nicht den Einladungscode "KINDERLEICHT" vergessen!) und bestätigst den Auftrag. Alle notwendigen Daten für deine Überweisung werden dir jetzt angezeigt.

4) Dauerauftrag vom Girokonto deiner Hausbank einrichten

Im letzten Schritt öffnest du das Girokonto deiner Hausbank und richtest einen Dauerauftrag ein, mit den Daten von Relai. Schon hast du deinen Bitcoin-Sparplan aufgesetzt! Jederzeit kannst du ihn anpassen, ändern oder aussetzen über die Nutzeroberfläche deines Bankkontos oder über Relai.

Einmalig Bitcoin günstig kaufen über einen Handelsplatz "Made in Germany"

BSDEX ist ein Handelsplatz für Kryptowährungen der Börse Stuttgart. Selbst als Anfängerin schaffst du es, dort in 15 Minuten ein Konto zu eröffnen und dich zu verifizieren. Und wenn du einmal nicht mehr weiter weißt, hilft der deutsche Kundensupport.

Die Börse Stuttgart verkauft "echte" Kryptowährungen, keine Derivate wie Scalable Capital* oder Trade Republic. Was ich persönlich immer bevorzugen würde.

Ein paar wenige Kritikpunkte zu BSDEX habe ich aber. 

  • Günstige Gebühren mit 0,20% pro Transaktion
  • Einfacher Einstieg und deutscher Anbieter
  • privates Cold-Wallet möglich
  • wenige Kryptowährungen erhältlich
  • kein Krypto-Lending
  • Kontoeröffnung und Verifizierung dauern mitunter Tage

Wie hoch sind die Gebühren bei BSDEX?

Die Gebühren bei BSDEX sind einfach und transparent. Du bezahlst nur für den Kauf oder Verkauf Transaktionsgebühren. Dir entstehen keine weiteren Kosten für den Transfer oder für die Verwahrung deiner Coins. Das ist ein klarer Vorteil gegenüber anderen Handelsplätzen.

Zudem sind die Gebühren gering, bei nur 0,20 % Maker- bzw. 0,35 % Taker-Order auf jeden Kauf oder Verkauf.

Ausführung als

Maker-Order

Taker-Order

Relatives Transaktionsentgelt

0,10 % des Transaktionsvolumens

0,35 % des Transaktionsvolumens

Mindesttransaktionsentgelt

€0,01 je Order

€0,01 je Order

Unterschied Maker- und Taker-Order

Grundsätzlich wird zwischen Maker- und Taker-Order unterschieden. Die Taker Order ist teurer und wird sofort ausgeführt. Die Maker Order ist günstiger und wird zuerst in ein Orderbuch eingestellt, bevor sie ausgeführt wird. 

Gut zu wissen: Du erhältst bei BSDEX die günstigere Maker Order, wenn du eine Order mit Preislimit setzt über den Reiter "Handel" in der Nutzeroberfläche (siehe Screenshot 1). Dabei legst du fest, zu welchem Preis du höchstens kaufst bzw. mindestens verkaufst. Deine Order bleibt so lange im Orderbuch, bis der Preis erreicht ist. Es dauert nur etwas länger, bis die Transaktion abgeschlossen ist.

Welche Coins sind bei BSDEX erhältlich?

Über BSDEX sind Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Litecoin (LTC), XRP (XRP), Bitcoin Cash (BCH) erhältlich. Seit Ende Juni 2022 sind auch Uniswap (UNI) und Chainlink (LINK) im Angebot. Die Handelsplattform hat daher weniger Coins im Portfolio als Bitvavo* mit über 175 Kryptowährungen. Doch für Anfängerinnen wird die kleine Auswahl wohl ausreichen.

Sind Bitcoin bei BSDEX sicher?

Viele befürchten, dass die einmal gekauften Bitcoin gestohlen werden. Zu Recht! Beispiele dafür sind zahlreich. So wurde Mt Gox, der damals größte Handelsplatz weltweit, in 2014 gehackt und hunderttausende Bitcoin waren weg. Auch Plattformen wie Binance oder Celsius frieren Coins ein bei Kurseinbrüchen. Daher kann ich nur empfehlen, die Bitcoin selbst zu verwahren auf einem Cold Wallet wie die Bitbox02* oder das Nano Ledger*.

Wenn du die Bitcoin lieber am Handelsplatz belassen möchtest, dann übernimmt blocknox die Verwahrung für BSDEX. Blocknox ist auch eine Tochtergesellschaft der Börse Stuttgart.

Generell vertrauen viele BSDEX, weil der Handelsplatz in Deutschland zertifiziert ist. Die Server stehen in Deutschland und das Verrechnungskonto läuft über die deutsche Solarisbank. Generell würde ich nicht zu viel Guthaben auf einem Verrechnungskonto belassen. Du erhältst jedoch die deutsche Einlagensicherung bis 100.000 Euro auch bei der Solarisbank.

Zuverlässige Verwahrung, deutsches Verrechnungskonto und Server schützen nicht vor Rug pulls. Ein Rug Pull ist eine Art von Betrug, bei dem ein zweifelhaftes Blockchain-Projekt "gestartet" wird, nur damit das Gründerteam mit den Geldern der Investoren abhaut. Du wirst alles verlieren, wenn du auf diese Kryptowährung gesetzt hast. Das sollte dir bei der dezentralen Währung Bitcoin nicht passieren.

BSDEX vs. Bison-App

Die Börse Stuttgart gründete nicht nur BSDEX, sondern auch die Bison-App als Handelsplatz für Kryptowährungen. Warum zwei Plattformen in einem Haus?

BSDEX ist eher für institutionelle Händler gedacht, die Bison-App für Privatanleger. Deswegen startete BSDEX auch als Desktop-Anwendung ohne App, Bison wiederum nur als App ohne Desktop-Anwendung. Mittlerweile sind beide Handelsplattformen über Desktop und per App erreichbar.

Warum BSDEX und nicht die Bison-App?

  • BSDEX ist günstiger. Bei Bison bezahlst du bei jedem Kauf bzw. Verkauf einen Spread von 0,75 % - also um 0,75 % mehr als der tatsächliche Preis. Der Spread bei BSDEX ist für gewöhnlich gering bei 0,1%.
  • Bei BSDEX erhältst du optional eine Profi-Trader-Seite unter dem Reiter "Handel".
  • BSDEX hat weniger Kryptowährungen im Angebot - das kann auch von Vorteil sein. Wenige experimentelle Coins mindern das Risiko, Opfer eines Rug Pulls zu werden. 

Kritik an BSDEX

  • Kritikpunkt bei BSDEX ist, dass es mitunter mehrere Tage dauert, bis Bitcoin auf dein Cold Wallet überwiesen werden. Das soll sich jedoch seit Juni 2022 verbessert haben. 
  • Du kannst nicht Coins direkt in andere Coins umtauschen. Es ist notwendig, eine Kryptowährung vorher zu verkaufen und dann ein neues Coin kaufen. Das sieht der Fiskus als Verkauf und ist unter einem Jahr Haltedauer steuerpflichtig.
  • Es sind nicht viele Kryptowährungen im Angebot. (Was auch ein Vorteil sein kann) 
  • Persönlich finde ich es schade, dass BSDEX noch keinen Bitcoin-Sparplan anbietet. Gerade bei einer so volatilen Anlageklasse wie Kryptowährungen ist das sehr zu empfehlen. Das soll sich jedoch noch in 2022 ändern.

Bitcoin kaufen über BSDEX: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Schritt 1: Konto bei BSDEX eröffnen und verifizieren

In weniger als 10 Minuten richtest du dein Konto bei BSDEX ein und verifizierst dich. Ich habe es selbst ausprobiert. Über diesen Link erhältst du zusätzlich bis zum 31.07.2022 eine Startgutschrift über 25 Euro.

  1. 1
    Konto eröffnen: Bei der Kontoeröffnung tippst du zuerst deine E-Mail-Adresse ein und legst ein Passwort fest. Danach erhältst du eine E-Mail von BSDEX. Du musst auf den Link klicken, um deine E-Mail-Adresse zu bestätigen.
  2. 2
    Daten eingeben: Nun loggst du dich ein und gibst deine Daten ein (Name, Adresse, optional Steuer ID)
  3. 3
    Dokumente bestätigen: Akzeptiere jetzt Datenschutzerklärung, AGBs, und bestätige, dass du nicht steuerpflichtig in den USA bist und dir das Risiko eines Investments in Kryptowährungen bewusst ist. Du wirst auch gefragt, wie viel du voraussichtlich investieren möchtest.
  4. 4
    Video-Ident-Verfahren starten: Am besten, du hast für das Video-Ident-Verfahren einen Ausweis mit deiner Adresse zur Hand. Alternativ ist ein Reisepass mit einer Gas-Strom- oder Internetrechnung möglich. 
  5. 5
    Auf Verrechnungskonto einzahlen: Schon ist es möglich, Euro auf dein Verrechnungskonto bei der Solarisbank einzuzahlen. Nach Eingang des Geldes kannst du deine ersten Bitcoin oder Satoshi kaufen.

Schritt 2: Euro auf dein Verrechnungskonto überweisen

Jetzt fehlt nur noch das nötige Fiatgeld am Verrechnungskonto. Dafür klickst du auf "Einzahlen" in der Box "Guthaben". Dir werden dann alle Daten deines Verrechnungskontos, wie IBAN, BIC und Verwendungszweck angezeigt. (Siehe Screenshot 2). Es dauert 1-3 Werktage, bis das Geld eingetroffen ist.

Schritt 3: Bitcoin kaufen

Ist das Fiatgeld am Verrechnungskonto, siehst du den Betrag in der Box "Guthaben". Jetzt kannst du Bitcoin kaufen. Um eine einfache Taker-Order auszulösen, klicke auf der Startseite unter "Marktübersicht" auf den Button "Kaufen" neben Bitcoin. (Siehe Screenshot 3). Nach wenigen Werktagen wirst du Bitcoin in deiner Wallet sehen. 

Obwohl deine Bitcoin relativ sicher sind, würde ich sie nicht für lange auf einem Handelsplatz belassen - egal ob bei BSDEX oder anderswo. Nutze ein Cold Wallet, das du bei dir zu Hause aufbewahrst, um größere Mengen der Kryptowährung möglichst sicher aufzubewahren.

Crypto-Lending: Wie du regelmäßig Zinsen verdienst mit Bitcoin

Seit Jahren bieten Banken keine Zinsen mehr für Sparer. Ganz im Gegenteil: Die Institute verlangen sogar Gebühren für die digitalen Euros. 

Nun haben einige Anlegerinnen genug. Mit den Mikrozinsen lässt sich die Inflation nicht bekämpfen! Sie flüchten in die Welt des Decentralized Finance (DeFi). Beim Crypto-Lending - zu Deutsch: Verleihen von Kryptowährungen - soll es noch attraktive Zinsen geben. 

Ist das eine gute Idee? Oder hat das mit dem Zinsversprechen einen Haken? Das habe ich auf der Handelsplattform Bitvavo selbst ausprobiert.

  • Bitvavo* als besonders sicherer und günstiger Handelsplatz.
  • 0,25 % Taker-Fee (Transaktion wird sofort ausgeführt) und 0,15% Maker-Fee (braucht etwas länger) 
  • Sehr sicher mit 2-Factor Authentication, Verschlüsselung und zusätzlicher Verifizierung von Bitcoin Adressen.
  •  Kontogarantie bei Hacks über 100.000 Euro (bitte Bedingungen lesen bei Kontoeröffnung)
  • Die ersten 100, die über den Link unten ein Konto eröffnen und sich verifizieren, erhalten 10 EUR Startgutschrift.

Was ist Crypto-Lending?

Das Verleihen und Leihen von Kryptowährungen war die erste DeFi Anwendung, die wirklich populär wurde. Crypto-Lending entspricht einem Kredit in der traditionellen Finanzwelt (TradFi). Du verleihst dein Geld und riskierst, dass der Kreditnehmer die Schuld nicht zurückbezahlt. Dieses Risiko wird dir mit einem Zins vergütet.

Die Kryptowährungen Ether und Bitcoin mit hoher Marktkapitalisierung (Marktkapitalisierung = Wert eines Coins x Anzahl der Coins im Umlauf) sind geringer verzinst als unbekannte Währungen. Ihr Kurs schwankt stark, aber vergleichsweise weniger als die Exoten. 

Crypto-Lending über einen Online-Handelsplatz

Der Vorteil beim Crypto-Lending über eine Handelsplattform wie Bitvavo* ist, dass du deine Kryptowährung nicht verkaufen musst, um Geld zu verdienen. Du belässt deine Coins auf dem Online-Handelsplatz und erhältst so "passives Einkommen".

Diesen Begriff muss ich einfach in Anführungszeichen setzen - es juckt mich in den Fingern. Denn natürlich ist das Einkommen nicht ganz passiv und mit Risiken verbunden. Mehr dazu weiter unten.

Hohe Ausfallsicherheit beim Crypto Lending

Krypto-Kredite sind für gewöhnlich überbesichert (overcollateralized). Das bedeutet, dass der Kreditnehmer einen höheren Anteil der Kryptowährung hinterlegen muss, als er leihen darf. Dieses Verhältnis wird im Loan-to-Value ausgedrückt. Der Kehrwert vom Loan-to-Value ist das Collateral-to-Loan Verhältnis.

Liegt der Loan-to-Value bei 50 % bedeutet das, dass der Kreditnehmer nur halb so viel leihen darf, als er als Sicherheit hinterlegt. Ein Beispiel: Möchte der Kreditnehmer 5 Bitcoin leihen, muss er mindestens 10 Bitcoin hinterlegen für die Dauer seines Kredites.

Die 10 Bitcoin sind das Collateral.

Bei Kreditvergabe wird der Wert des Collaterals in FIAT-Währung besichert, damit du als Gläubiger vor Kursschwankungen geschützt wirst

Würde der Bitcoin-Kurs deutlich sinken, so werden Teile des Collaterals verkauft, bis der ursprüngliche Loan-to-Value wieder hergestellt ist.

Ein niedriger Loan-to-Value und die Verpflichtung, Kursverluste auszugleichen, macht Crypto Lending relativ ausfallsicher für den Gläubiger. Das bedeutet jedoch nicht, dass das Verleihen von Kryptowährungen risikofrei wäre.

Was passiert beim Verleihen?

Bleibt die Frage offen: Warum sollte eine Investorin die Kryptowährung Ether leihen, wenn sie ohnehin Ether besitzt? Um das zu beantworten, habe ich hier ein Rechenbeispiel:

  1. Als Kreditnehmer hinterlege ich 1 Ether im Wert von 1.500 EUR als Collateral mit einem Collateral-to-Loan Verhältnis von 150 %.
  2. Damit kann ich zusätzlich Ether im Wert von 1.000 EUR kaufen (also 0.666 Ether).
  3. Nun besitze ich 1.666 Ether. 1 Ether als Collateral und 0.666 Ether als Kredit.
  4. Der Preis von Ether steigt um 10 %. Der Gesamtwert meiner Kryptowährung beträgt 1.666 Ether = 2.750 Euro
  5. Mein Gewinn liegt bei 250 Euro - um 100 Euro mehr als ohne Kredithebel

Wenn der Kurs von Ether um 10 % gefallen wäre, dann hätte ich 250 Euro verloren, anstatt 100 Euro. (In Wahrheit würde ich sogar einen noch höheren Verlust einfahren, weil mein Collateral teilverkauft worden wäre)

Kreditnehmer können also Kursgewinne (und Kursverluste) hebeln, mit einem Kredit.

Risiken beim Crypto Lending

Trotz der hohen Ausfallsicherheit dank der Überbesicherung, gibt es zahlreiche Risiken für Investoren, die du kennen solltest.

Der Online Handelsplatz wird gehackt

Die Vergangenheit hat gezeigt: Online-Handelsplätze sind begehrte Ziele von Hackerangriffen. Die Belohnung ist einfach zu verlockend. Daher würde ich einem Handelsplatz keine hohen Beträge anvertrauen. Das schränkt die Möglichkeit ein, passives Einkommen mit Zinsen zu verdienen. (Anmerkung: Bitvavo bietet neuerdings eine Kontengarantie über 100.000 Euro unter bestimmten Bedingungen). 

Als Alternative könntest du dein eigenes Hardware-Wallet mit einer dezentrale Crypto-Lending Plattform wie Aave, Maker oder Compound verbinden. So verminderst du das Risiko, dass deine Coins gehackt werden. Du vertraust sie aber einem Smart Contract an, was auch riskant ist.

Die Kursschwankungen sind extrem

10 % Zinsen von Nix sind auch Nix. Fällt der Kurs, dann helfen auch keine attraktiven Zinsen. Du bleibst auf deinem Verlust sitzen.

Rug Pulls

Ein Rug Pull ist eine Art von Betrug, bei dem ein zweifelhaftes Blockchain-Projekt "gestartet" wird, nur damit das Gründerteam mit den Geldern der Investoren abhaut. Du bist auch von einem Totalverlust betroffen, wenn du die Kryptowährung gekauft hast, um sie zu verleihen.

Crypto Lending mit dem Online-Handelsplatz Bitvavo

Crypto-Lending mit Bitvavo ist einfach. Du eröffnest ein Konto und verifizierst dich per VideoIdent-Verfahren. (Du erhältst 15 Euro Startgutschrift inklusive über diesen Link*.)

Zuerst musst du eine Kryptowährung deiner Wahl kaufen, beispielsweise Bitcoin.

In der Menüauswahl oben klicke dann auf "Staking". Aktiviere Staking und schon erhältst du wöchentlich deinen Staking Reward. Staking und Crypto Lending werden bei Bitvavo gleich benannt. Bitcoin verifiziert Transaktionen per "Proof-of-Work", nicht "Proof-of-Stake". Daher kannst du Bitocoin nur "lenden", nicht "staken". 

Crypto Lending und die Steuer

Das BMF hat entschieden: Ab einer Haltefrist von einem Jahr sind Crypto Lending und Staking steuerfrei. Bisher musste der Reward für das Staking bzw. die Zinsen für das Lending über 10 Jahre gehalten werden. Damit vereinheitlicht die Behörde das Kryptosteuern. Denn auch Kursgewinne mit Kryptowährungen sind ab einem Jahr steuerfrei.

Wie du schnell und einfach Bitcoin verschenkst mit Pocketbitcoin

Einen Anlass für Geldgeschenke gibt es eigentlich immer. Wenn du deinen Kindern statt bekannter Euros knusprige Bitcoin schenken willst, dann klappt das mit einer Cold Wallet wie Opendime zur Aufbewahrung und Pocketbitcoin* als sicheren Handelsplatz für den Kauf.

Anleitung per YouTube Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Opendime als sicheres Cold Wallet für die Aufbewahrung

Opendime ist eines von vielen Cold Wallets. Es dient zur sicheren Verwahrung deiner bitcoin. Cold Wallets sind "cold" also "kalt", weil sie nicht mit dem Internet verbunden sind. Das schützt sie vor Hackerangriffen.

Cold Wallets sind wie Schlüsselanhänger. Sie beinhalten deine öffentlichen und privaten Schlüssel. Die öffentlichen Schlüssel kannst du mit allen teilen. Sie sind wie eine Kontonummer, auf die bitcoin überwiesen werden.

Den privaten Schlüssel darfst du niemals bekannt geben. Mit dem privaten Schlüssel hebst du bitcoin von deiner Cold Wallet ab.

Vorteile Opendime

Opendime ist ein günstiges und sicheres Cold Wallet, das sich sehr gut zum Verschenken eignet. Obwohl es minimalistisch aussieht, hält es laut Hersteller mindestens 25 Jahre lang. Es dient vor allem als einmalige Übergabe. Warum?

Ein Opendime hat nur einen öffentlichen und einen privaten Schlüssel - ganz anders als andere Cold Wallets mit vielen öffentlichen Schlüsseln.

Du wirst die Schlüssel selbst als Anfängerin nicht verwechseln. Denn den privaten Schlüssel erhält nur die Beschenkte, wenn sie die Folie um den Opendime abreißt und ihn mit einem Reißzweck stanzt. Ab dem Moment solltest du keine bitcoin mehr überweisen auf den Opendime.

Nachteile Opendime

Falls du regelmäßig Beträge in Bitcoin investierst, ist eher ein Cold Wallet wie die Bitbox02* zu empfehlen. Du benutzt dann für jede Transaktion eine andere Adresse. Das ist sicherer. Warum?

Auf der Blockchain sind alle Transaktionen transparent einzusehen. Verwendest du immer den gleichen öffentlichen Schlüssel, sieht jeder, wie viel bitcoin auf der Cold Wallet liegen. Natürlich weiß keiner, wem das Cold Wallet gehört. Trotzdem bevorzugen Bitcoiner unterschiedliche Adressen aus Datenschutzgründen.

Der Opendime eignet sich nicht für häufige Verkäufe. Du solltest den Betrag aus Sicherheitsgründen nur einmalig und im Ganzen abheben.

Bitcoin über den seriösen Handelsplatz Pocketbitcoin kaufen

Pocketbitcoin* hat sich als seriöser Handelsplatz einen Namen gemacht. Gut zu wissen: Du verwahrst deine Bitcoin nicht dort, sondern direkt in deiner Cold Wallet. Für Hacker ist es also sinnlos, den Handelsplatz anzugreifen.

Die Gebühren mit 1,5 % pro Transaktion bei Pocketbitcoin sind ok. Das Handling ist einmalig praktisch.

  • Auszahlung direkt auf dein Cold Wallet
  • Kein App-Download notwendig
  • Keine Verifizierung notwendig
  • Kein Benutzerkonto muss angelegt werden
  • Zahlung direkt vom eigenen Girokonto
  • Nur Bitcoin verfügbar

Gekaufte Bitcoin auf den Opendime überweisen

  1. Du öffnest Pocketbitcoin* und wählst aus, dass du schon eine bestehende Bitcoin Wallet hast. Wähle Opendime.
  2. Nun kannst du deinen Opendime registrieren. Dafür steckst du ihn wie einen USB-Stick in deinen Rechner. Blinkt das grüne Licht? Dann ist alles in Ordnung!
  3. Bestätige jetzt die Adresse deines Opendimes indem du die "variables.json" Datei hochlädst. Sie befindet sich im "advanced" Ordner des Opendimes. Du kannst darauf zugreifen, genauso wie bei einem USB-Stick.
  4. Zum Schluss wirst du nach deiner E-Mail-Adresse und deinem Bankkonto gefragt. Danach wirst du eine Seite weitergeleitet, mit den Überweisungsdaten an Pocketbitcoin.
  5. Mit diesen Daten richtest du einen Dauerauftrag oder eine einmalige Überweisung von deinem Girokonto ein.Gratuliere! Du bist fertig. Jetzt kannst du den Opendime verschenken.

Geschenkte Bitcoin vom Opendime abheben

Die Beschenkte löst zuerst die Folie von dem Opendime und durchsticht mit einer Reißzwecke das gekennzeichnete Loch. Wenn sie den Opendime jetzt einsteckt in einen USB-Slot, sieht sie den QR-Code zum Abheben - den privaten Schlüssel.

Möchte sie die geschenkten Bitcoin umtauschen in Euros, kann sie das mithilfe der Relai App*.  

Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Abheben der bitcoin:

  1. Lade die Relai App* herunter und richte ein Wallet ein, mit einer Seed Phrase über 12 Wörter.
  2. In der Relai App wähle ‘Profile’ in der Navigationsleiste und gehe auf "Einstellungen".
  3. Aktiviere die Schaltfläche ‘Erweiterte Funktionen’. Du kannst die Einstellungen jetzt verlassen.
  4. Klicke unten in der Mitte auf das + Symbol und wähle ‘Erhalten’.
  5. Klicke dann auf die Schaltfläche ‘Überweisung von einer Bitcoin-Wallet’, um den QR-Code der Opendime zu scannen.

Ist der Geldbetrag auf der Relai-App, überweist du ihn einfach auf dein verbundenes Girokonto.

Falls du über die Relai App Bitcoin kaufen oder verkaufen möchtest, bezahlst du mit dem Code "KINDERLEICHT" um 0,5 % weniger Gebühren.

Bitcoin und die Steuern

Wenn du Bitcoins innerhalb eines Jahres mit Gewinn verkaufst, ist das steuerpflichtig. Das gilt auch für geschenkte Bitcoin. Es gilt allerdings eine Freigrenze von 600 Euro pro Jahr. Behältst du die Bitcoins länger als zwölf Monate, ist ein Gewinn beim Verkauf steuerfrei.

Die erwähnten Handelsplätze bieten die Option, alle Transaktionen als .csv herunterzuladen für deine Steuererklärung. Die Steuer wird nicht automatisch abgezogen von den Exchanges. 

Falls du häufig kaufst und verkaufst, empfehle ich dir die Software Cointracking. Damit verlierst du nicht die Übersicht.

Hast du schon Bitcoin gekauft? Welche Handelsplattform nutzt du? Ich freue mich über deinen Kommentar

Eva Brauckmann

Über die Autorin:

Seit über 10 Jahren arbeite ich in der IT-Branche und beschäftige mich mit Finanzen. Auf einemillionsatoshi.de begeistere ich Frauen für Bitcoin und die Blockchain. Bitcoin ist die größte Revolution unserer Generation. Bisher wurde das fast nur von Männern entdeckt. Ich bin Mutter eines Sohnes und einer Tochter. Mir ist es ein persönliches Anliegen, dass beide ihre Potenziale auch in Zukunft gleich entfalten können. Folge einemillionsatoshi, um mehr zu erfahren.


Mehr zum Thema

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>